Gedenken an Verfolgte des Naziregimes

Gesellschaft

Der Landesverband NRW der 'Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes" veranstaltet am 3. März 2018 eine Gedenkfahrt, die von Köln über Lindlar nach Lüdenscheid-Hunswinkel führt.

Das ist der Weg, den damals Hunderte von Gefangenen der Gestapo (Nazi-Gegner, Zwangsarbeiter, Juden) in mehreren Tagen zu Fuß bewältigen mussten, weil die NS-Behörden nicht wollten, dass die anrückenden US-Truppen Zeugen ihrer Schreckensherrschaft antrafen. Viele starben unterwegs vor Erschöpfung, viele wurden später in Hunswinkel ermordet.

 

Eine Zwischenstation war damals das Zwangsarbeiter-
Lager in Kaiserau (in dem Zwangsarbeiter der dortigen Stahlindustrie gefangen waren), aus diesem Grund wird am 3. März auch die Gedenkfahrt in Lindlar Station machen.

Treffpunkt ist um 12:00 Uhr an der Kirche St. Severin, dort befindet sich die Gedenktafel.

 

Homepage SPD Oberbergischer Kreis

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001649475 -